Wellnesswednesday Nr. 10 – Apfel-Chia-Kuchen

Es ist schon der 10. Wellnesswednesday!! Unglaublich:) Ich bin so happy!

Heute möchte ich euch mein allerliebstes Kuchenrezept vorstellen, weil ich so unheimliche gerne Kuchen esse, am besten, wenn er frisch und noch ein ganz bisschen warm ist. Dieser Apfel-Chia-Kuchen ist mein Liebster, weil er so super lecker und saftig schmeckt und das auch nach mehreren Tagen noch. Man kann aus dem Rezept auch Muffins oder wie ich es dieses mal gemacht habe kleine Gläserkuchen machen. Man ist nach einem kleinen Stück dieses Kuchens schon so satt, dass er sich umso länger hält:)

Apfelchia

Aber alles der Reihe nach, kommen wir erst einmal zu den Zutaten:

  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Äpfel
  • 3 Esslöffel Chiasamen
  • 1 Tasse braunen Zucker
  • 2 Tassen Mehl, ich nehme immer Dinkelmehl
  • 2 Tassen Buttermilch
  • 1 Esslöffel Zimt

Als erstes werden die Eier mit dem braunen Zucker aufgeschlagen und verührt, dann kommen nach und nach alle anderen Zutaten bis auf die Äpfel dazu. Alle Zutaten gut miteinander verrühren. Die Äpfel werden entkernt und dann geraspelt oder in kleine Stückchen geschnitten. Ich nehme immer geraspelte Äpfel, weil sich das im Kuchen besser verteilt:) Der Backofen wir auf 180°C Umluft vorgeheizt und nun kommen die Äpfel in den Teig. Jetzt liegt es an euch, was ihr aus dem Teig macht. Entweder ihr gebt ihn in eine normale Form und macht einen Kuchen oder ihr gebt ihn in Muffinförmchen. Wer hat kann den Teig in mehrere Marmeladengläser füllen und dann backen. So habe ich das dieses Mal gemacht und es hat super funktioniert.

Apfelchiakuchen

Das Ganze kommt dann für mindestens 25 Minuten in den Backofen, je nach dem ob ihr einen Kuchen oder Muffins habt, ändern sich hier die Garzeit. Also immer schön, die Stäbchenprobe machen 😉

Wenn der Kuchen dann etwas abgekühlt ist, könnt ihr in genießen, dazu ein Kaffee oder ein Chailatte🙂

Apfelkuchenmitchia

Happy Wellnesswednesday<3

Eure Wellness-Fee

Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.