Die Holstentherme in Kaltenkirchen

Holsten ThermeFoto von: http://www.holstentherme.de/pages/startseite/mediathek/bildergalerie.php

Hallo Ihr Lieben,

nur noch 6 Monate dann ist es wieder soweit und Weihnachten steht vor der Tür. Wie ich letztes Jahr einen Weihnachtstag verbracht habe möchte ich gerne mit euch teilen.

Es war der erste Weihnachtstag und eigentlich ist an Weihnachten bei uns immer viel los. Besuch, Essen, Besuch, noch mehr Essen. Wie in jeder anderen Familie wahrscheinlich auch. Aber dieses Jahr war für den ersten Weihnachtstag nichts geplant – also Zeit zum Entspannen.

Ich fuhr also nach Kaltenkirchen in die Holsten Therme und war gespannt was mich erwartet. Viel oder wenig Besucher? Kann ich mir noch spontan eine Massage buchen?Als ich ankam und das Auto am Parkplatz abstellte, hatte ich mich gedanklich schon von einer Massage verabschiedet. Es sah sehr voll aus, aber so ist das nun mal wenn viele Leute frei habe und so soll es ja auch sein, Entspannung ist wichtig – gerade wenn die Feiertage mal wieder etwas stressiger sind. Eine gefühlte Ewigkeit später bekam ich das Schlüsselarmband und fragte nach einer Massage. – Glück gehabt, es sind noch Termine frei. Schnell hatte ich mich entschieden die Massage am Ende meines Aufenthalts zu buchen und reservierte mir 45 Minuten „Wohlfühlkombi“. Dieses Paket beinhaltet normalerweise eine Rückenmassage und eine Fußzonenreflexmassage.Ich switchte das ganze zu 45 Minuten Rückenmassage.

Ab in die Umkleide – Bademantel an und los geht’s. Erstaunlicherweise waren nicht so viele Leute in Sicht wie ich erwartet hattet. Durch die vielen Saunen und den weitläufigen Garten verteilt sich alles sehr gut.Ich schaute auf den Aufgussplan und musste mich erstmal sortieren und mir überlegen was ich eigentlich möchte. Halbstündliche Aufgüsse in so vielen Saunen und so viele unterschiedliche Aufgüsse.

Erlebnisaufguss – Harmonieaufguss – Eisaufguss – Klangschalenaufguss – klassische Aufgüsse – zwei verschiedene Peelings im Dampfbad.

Soweit alles was das Saunaherz begehrt. Ich probierte mich nach und nach durch die Aufgüsse und nutzte auch das Body & Beauty – Peeling. (Es gibt auch ein Karibikpeeling, aber ihr wisst ja – ich mag kein Kokos.)

Die Aufgüsse waren alle sehr knackig heiß, aber angenehm und entspannend. Alle Aufgießer sind super freundlich und erklären vor dem Aufguss immer wie der Aufguss abläuft. Das ist ja leider nicht in jeder Saunaanlage so. In der Holsten Therme gibt es viele verschiedene Aufgüsse, unter anderem mit Crushed Ice oder Räucherstäbchen. Der Saunagarten ist super schön eingerichtet und weitläufig, in jedem Winkel gibt es Sitz – oder Liegemöglichkeiten und es ist alles in verschiedene Themenbereiche unterteilt. Es gibt mehrere Kaltwasserduschen und im Außenbereich ein eigenes Duschhaus, welches sehr ansprechend gestaltet wurde. Grüne Bäume an den Wänden und durch das Plätschern der Duschen fühlt man sich ein wenig wie im Regenwald. Draußen gibt es ebenfalls ein Ruhehaus in dem mehrere Betten, Couches und Sitzmöglichkeiten zum Entspannen stehen. Im Saunagarten befinden sich 4 Saunen, unter anderem die Kalahari – Afrikasauna mit 65 °C, diese Sauna war meine Lieblingssauna, auch wenn sie nur 65°C hat. Ich liebe afrikanisches Ambiente, in der Sauna lief afrikanische Trommelmusik, begleitet von afrikanische Malerein an den Wänden, einfach beeindruckend. Ebenfalls eine sehr tolle Sauna ist die Shihatsu Meditationssauna – hier wurde ein Harmonieaufguss mit Räucherstäbchen gemacht, in den Genuss so eines Aufgusses bin ich bis jetzt noch nicht gekommen, aber ich fand den Aufguss sehr schön und definitiv zu empfehlen. Vom Garten aus erreicht man auch die Erdsauna mit 100°C und die Himalaya Salzstollen Sauna, die 85°C warm ist. Einen Pool gibt es draußen auch, allerdings ist dieser Pool, einer zum Abkühlen, also – be careful – kaltes Wasser.

Ein weiteres Highlight ist der Solerelaxpool. Mit 33°C Wassertemperatur und 6 % Salzgehalt schwebt man hier wie im toten Meer. Diese Entspannung sollte man sich nicht entgehen lassen, hierfür zahlt man einen Aufpreis von 2 Euronen.

Holsten Therme 1

Foto von: http://www.holstentherme.de/pages/startseite/mediathek/bildergalerie.php

Im Innenbereich gibt es zentral in der Mitte einen Gastronomiebereich. Hier gibt es – by the way – sehr leckeren Chai Latte. Hier gibt es auch viele Sitzmöglichkeiten und Räume in denen das Schnacken erlaubt, vielleicht sogar erwünscht ist 😉 Außerdem gibt es einen Abkühlbereich, einen Eisbrunnen, das Dampfbad, zwei verschiedene Ruheräume und einen Entspannungsbereich. Angrenzend an den Entspannungsbereich ist auch der Treatmentbereich, in dem ich saß nachdem ich mich durch die Aufgüsse probiert habe und wartete auf meine Behandlerin. Sie kam und stellte sich vor, anschließend bat sie mich in den Massageraum. Der Massageraum war ebenfalls sehr schön eingerichtet und angenehm warm. Ich legte mich auf die Liege und sie begann mit der Massage, ich war total entspannt und genoss die Massage. Sie war eine sehr tolle Masseurin und ich habe mich sehr wohlgefühlt. Nach 45 Minuten war meine Massage beendet. Ich stieg von der Liege und so schön ölig wie ich noch war bedankte ich mich bei Ihr für die Massage, trank im angrenzenden Entspannungsraum einen Tee und freute mich über diesen entspannenden, schönen Tag. Bei ein paar weiteren Aufgüssen habe ich die Ruhe genossen, die gegen Abend eintrat.

Holsten Therme 2Foto von: http://www.holstentherme.de/pages/startseite/mediathek/bildergalerie.php

In der Holsten Therme wird auf viel Liebe im Detail geachtet und man kann sich wunderbar entspannen. Ich empfehle euch der Holsten Therme einen Besuch abzustatten.

Die Tageskarte kostet im höchstens 23,40€, die Preise sind hier gestaffelt. Die Wohlfühlkombi kostet für 45 Minuten 46,00€.

Viel Spaß beim Relaxen!

Eure Wellness-Fee

Hannah

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.